Was soll ich beim Zahlen im Internet mit der Prepaid Kreditkarte beachten?

FAQ Zahlung Prepaid VorschaubildMit einer Prepaid Kreditkarte kann wie mit einer richtigen Kreditkarte im Internet gezahlt werden, solange der Onlineshop entweder VISA oder Mastercard akzeptiert. Es wird einfach eingegeben, wer der Karteninhaber ist, es werden die Daten der Kreditkarte eingegeben und schon kann die Bezahlung erfolgen.

Natürlich ist bei der Verwendung einer Prepaid Kreditkarte bei der Onlinebezahlung darauf zu achten, dass auf der Karte für die Bezahlung genügend Guthaben vorhanden ist. Aber auch wenn dieses nicht der Fall wäre, würde die Karte nicht überzogen werden, da einfach die Bezahlung nicht erfolgen könnte. Vor jeder Abbuchung von der Guthabenkarte wird geprüft, ob für diese Abbuchung auch genügend Geld auf der Karte vorhanden ist. Demnach ist die Zahlung mit der Prepaid Kreditkarte im Endeffekt sicherer als eine Zahlung mit der Kreditkarte, da man nicht überziehen kann.

Bei der Verwendung der neuen Prepaid Kreditkarte sollte der Nutzer aber erst einmal die Gebührenauflistung im Vertrag studieren. Je nach Anbieter werden einige Leistungen ohne zusätzliche Kosten geboten wobei andere Leistungen mit Gebühren belegt werden. So kann auch die ganz normale Nutzung der Guthabenkarte zur Zahlung in Onlinegeschäften mit Gebühren behaftet werden. Demnach kann die gewünschte Ware oder Dienstleistung etwas teurer ausfallen, als wenn über anderem Wege gezahlt werden würde. Der Tipp lautet somit, dass die Prepaid Kreditkarte bei einem Anbieter mit geringen oder besser keinen Gebühren für die Einsatzbereiche, die man nutzen möchte, gebucht wird. Der Verbraucher sollte eben auch an dieser Stelle darauf achten, dass sein Zahlungsverkehr geringe oder besser keine zusätzlichen Kosten verursacht. Es gibt allerdings einige Anbieter für Prepaid Kreditkarten, die auf Gebühren für den Inlandseinsatz verzichten. Dann kann auch ohne zusätzliche Kosten online geschoppt werden.

Worauf der Karteninhaber ein Auge haben sollte

Sollte jemand Unbefugtes über die persönlichen Daten und über die Daten der Prepaid Kreditkarte verfügen, dann könnte er einfach online einkaufen und mit dieser Guthabenkarte zahlen, wenn diese genügend Guthaben hat. Demnach sollten diese Daten vor Unbefugten sicher verwahrt werden. Es ist demnach nötig, dass man sich sicher ist, auf der originalen Website vom Leistungsanbieter zu sein, wenn diese sensiblen Daten eingegeben werden. Ist man sich dessen nicht sicher oder wird man aus unerklärlichen Gründen dazu aufgefordert, diese Daten preis zu geben, dann sollte genau das nicht gemacht werden.

Für den Fall, dass doch ein Unbefugter über die Daten verfügt, dann sollte die Kreditkartenrechnung genau geprüft werden, um fremde Tätigkeiten umgehend zu entdecken, damit die Prepaid Kreditkarte gesperrt werden kann. Sollte der Unbefugte Mensch ein Amateur sein, dann könnte er über Lieferanschriften oder IP Adressen zurück verfolgt werden. Richtige Profis nutzen jedoch IP Adressen aus fernen Ländern mit ungenügender rechtlicher Sicherheit und lassen auch in diese Länder versenden. In diesem Fall ist natürlich dennoch eine Anzeige zu erstatten, die der Kartenbetreiber einsehen möchte, bevor er für die Schäden aufkommt, wenn er dieses vorhat. Aber wenn der Betrüger sich geschickt anstellt, dann wird er nicht zu belangen sein.


Top5 Prepaid-Kreditkarten

# Anbieter Grundgebühr
1. Jahr
Grundgebühr
Folgejahre
zinsfreies
Zahlungsziel
Kartenantrag
1. Fidor Debit MasterCard 14,95€ 14,95€ - » Weiter
2. VIABUY Prepaid MasterCard 29,90€ 29,90€ - » Weiter
3. PAYBACK VISA Prepaid 0,00€ 29,00€ - » Weiter

Fragen & Antworten

Sie haben Fragen zu diesem Produkt? Hier haben Sie die Möglichkeit eigene Fragen zustellen, welche dann durch unser fachkundiges Redaktionsteam beantwortet werden.

  1. Toni Skarupke fragte am #

    worauf muss man mit der prepait-kreditkarte achten wenn man online shopt?

    1
    • Antwort der Redaktion vom 12.04.2016 um 06:43: #

      Hallo,

      im Grunde nur, ob denn auch ausreichend Guthaben aufgeladen ist. Außerdem sollten Sie das Gebührenmodell Ihrer Prepaid-Kreditkarte kennen.

      2

Eine Frage stellen:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *