Können auch Minderjährige eine Prepaid Kreditkarte erhalten?

FAQ Minderjährige Prepaid VorschaubildMinderjährige sind noch nicht voll geschäftsfähig und müssen den Umgang mit Geld erst erlernen. Demnach werden keine Kreditkarten an Minderjährige ausgestellt, damit sie nicht hinterher horrende Zinsen für das überzogene Kreditlimit zahlen müssen. Jedoch lernen Jugendliche den Umgang mit Geld nur dann, wenn sie selber über welches verfügen und damit haushalten müssen. So gibt es bereits seit Jahrzehnten Giro- und Sparkontos für Kinder und Jugendliche, mit denen erlernt wird, Bankangebote zu nutzen.

Bis zu einem gewissen Punkt war es jedoch nicht möglich, Prepaid Kreditkarten einzuführen. Mit deren Einführung wurden auch die Minderjährigen entdeckt. Denn warum sollten nicht auch Minderjährige über eine Guthabenkarte verfügen, auf der nur ihr eigenes Geld liegt? Mit dieser Prepaid Kreditkarte können die Jugendlichen dann fast genauso wie mit einer richtigen Kreditkarte zahlen. Bei dem Bezahlvorgang muss nur ein Onlinelesegerät verwendet werden, das prüfen kann, wie viel Guthaben auf der Prepaid Kreditkarte vorhanden ist. Immerhin kann nur abgebucht werden, wenn geprüft wird, dass dieses Geld auch noch vorhanden ist.

Lockmittel für zukünftige Kunden

Der Herausgeber ist allein für die Angebotsgestaltung seiner Prepaid Kreditkarte verantwortlich, solange diese nur auf Guthabenbasis verwendet werden kann. Demnach entscheiden allein die Anbieter über einmalige und laufende Kosten oder über Nutzungsgebühren. Eigentlich jede Prepaid Kreditkarte ist mit Gebühren verbunden, da die Aussteller eben nicht über Zinsen verdienen können, es kann nicht ein Cent überzogen werden. So entscheidet der Anbieter auch ganz allein, ob seine Guthabenkarte nur an Erwachsene oder auch an Minderjährige heraus gegeben wird. So kann der Anbieter auch entscheiden, dass er für Minderjährige ein spezielles Angebot unterbreitet.

Dieses machen viele Anbieter, da aus Jugendlichen einmal erwachsene Bürger werden, bei denen man gerne den Fuß in der Tür hat, um weitere Dienstleistungen anbieten zu können. So sind viele Guthabenkarten, die sich an Jugendliche richten, deutlich günstiger als die Angebote, die sich an Erwachsene richten. Teils können diese Prepaid Kreditkarten nur bis zum 18. Geburtstag genutzt werden, teils werden ab dem 18. Geburtstag auch einfach andere Gebühren berechnet. Es gibt natürlich auch Erwachsenenkarten, die bereits von Jugendlichen zu gleichen Konditionen genutzt werden können.

Sollten Jugendliche eine Prepaid Kreditkarte nutzen?

Es stellt sich die Frage, welche Geldmengen den Jugendlichen zur Verfügung gestellt werden. Viele Haushalte haben eben kein Geld, das sie ihren Zöglingen überlassen könnten. Dann sollten natürlich auch Guthabenkarten, die Gebühren verursachen, gemieden werden. Und dann stellt sich die Frage, ob der Jugendliche überhaupt eine Prepaid Kreditkarte haben möchte. Viele verfügen viel lieber über Bargeld und ein Girokonto, von dem sie Onlinebanking betreiben können.

Aber wenn der Jugendliche einen gewissen monatlichen Geldbetrag hat und über eine Prepaid Kreditkarte verfügen möchte, dann sollte sie ihm gewährt werden, damit er den Umgang mit Kreditkarten erlernen kann. Eben durch die regelmäßige Verwendung der Guthabenkarte gewöhnt man sich an sie und erlernt, dass immer nur so viel ausgegeben werden kann, wie man Guthaben hat. Dieses sollte dann natürlich für die Verwendung einer richtigen Kreditkarte die eigene Regel sein. Viele Menschen wollen jedoch keine richtige Kreditkarte mehr haben, da es sich um echte Schuldenfallen handelt.


Top5 Prepaid-Kreditkarten

# Anbieter Grundgebühr
1. Jahr
Grundgebühr
Folgejahre
zinsfreies
Zahlungsziel
Kartenantrag
1. Fidor Debit MasterCard 14,95€ 14,95€ - » Weiter
2. VIABUY Prepaid MasterCard 29,90€ 29,90€ - » Weiter
3. PAYBACK VISA Prepaid 0,00€ 29,00€ - » Weiter

Eine Frage stellen:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *